Das PAUL Wärmetauscher-Prinzip

Die Technologie des eingesetzten Wärmetauschers trägt einen wesentlichen Teil zur Effizienz der Wärmerückgewinnungsgeräte bei. Eine sehr gute Wärmeübertragung ist die Voraussetzung für einen hohen Wirkungsgrad des Wärmetauschers.
Mit dem patentierten PAUL Standardwärmetauscher im Gegenstrom-Kanal-Prinzip erreichen wir in unserem Spitzengerät NOVUS 300 eine zertifizierte Wärmerückgewinnung von effektiv 94,4% Wärmebereitstellungsgrad bei 144 m³/h (nach Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist Darmstadt).

Gegenstrom-Kanal-Prinzip

Das bedeutet, dass durch Nutzung der Abwärme aus 20°C Abluft die Außenluft von 0°C auf über 18°C erwärmt werden kann.

Alternative Feuchte-Wärmetauscher

Alternativ zum PAUL Standardwärmetauscher können die meisten unserer Wärmerückgewinnungsgeräte mit einem ebenfalls hocheffizienten, feuchteübertragenden Gegenstrom-Wärmetauscher (Enthalpie-Tauscher) ausgerüstet werden.

Polymermembran Enthalpietauscher

In Wohnräumen mit geringem Feuchteaufkommen sorgt er durch die zusätzliche Feuchterückgewinnung aus der Abluft für eine angenehme Luftfeuchte. Die warmen und kalten Luftströme werden hier durch eine selektive Polymer-Membran-Folie (dpoint technologies) getrennt. Die Hygiene ist durch antimikrobielle Eigenschaften der Membran (Microban®) jederzeit gewährleistet, nur Wärme und Wasserdampf werden übertragen. Der Transfer von Gasen und Verunreinigungen wird ausgeschlossen.

Bis zu 75% Feuchterückgewinnung sorgen jederzeit für ein angenehmes Raumklima ohne Luftaustrocknung.

 

Gegenstromprinzip:

Kalte Außenluft und warme Abluft werden in entgegengesetzter Richtung parallel aneinander vorbeigeführt. Die Gegenstromführung hat sich gegenüber der weit verbreiteten Kreuzstromführung (Plattenwärmetauscher) thermodynamisch als wesentlich günstiger erwiesen.

Kanalstromprinzip:

Die Luft strömt in sehr vielen kleinen quadratischen Kunststoffkanälen durch den Wärmetauscher, dessen Querschnitt einem Schachbrettmuster gleicht. Dieses Kanalstromprinzip ermöglicht einen Wärmeaustausch nach allen vier Seiten und damit eine weit höhere Effizienz als bei herkömmlichen Plattenwärmetauschern.